sichtBA

Hallstadt leuchtet mit LED-Licht

Bürgermeister Thomas Söder zum Projekt Umrüstung der Straßenlaternen auf umweltschonenden LED-Technologie in Hallstadt

Mittwochabend, 22.17 Uhr, nach einer konstruktiven Stadtratssitzung verlasse ich den Mehrzweckraum der Hans-Schüller-Schule und trete in die dunkle Nacht.

Mein Auto habe ich heute auf dem Marktplatz stehen lassen, so dass ich die wenigen Meter zu Fuß zurücklege. Gut, dass mir diverse Straßenlaternen den Weg erhellen und mir – wie uns allen – ein sicheres Fortkommen gewährleisten. Als mein Blick umherschweift, bleibt er an einer der neuen LED-Leuchten hängen.

Bürgermeister Thomas Söder in der Karlstraße

Insgesamt haben wir 1140 Straßenlaternen im Ortsgebiet, die natürlich jede Menge Strom benötigen – was einerseits schnell sehr teuer werden und andererseits auch der Umwelt schaden kann. Bei uns in Hallstadt setzte schon vor einiger Zeit ein Umdenken ein. Faktoren wir Klima- und Umweltschutz werden immer bedeutender. Künftig wird es noch wichtiger unsere Energie effizienter zu nutzen und sie (wenn möglich) einzusparen. Deshalb haben wir schon vor längerer Zeit einen Energienutzungsplan erstellen lassen, den wir konsequent umsetzen.

96 Tonnen
pro Jahr weniger Co2-Ausstoß

Ein wesentlicher Schritt auf diesem Weg ist die Umstellung der herkömmlichen Straßenlaternen in Hallstadt auf die neue LED-Technologie. Bis Jahresende rüsten die Stadtwerke Bamberg, die seit 1999 zuverlässig unsere Straßenlaternen warten, 36 Prozent aller Leuchten um. Dadurch verringern wir unseren Co2-Ausstoß um 96 Tonnen pro Jahr – und sparen nebenbei noch bares Geld, das wir für andere Projekte verwenden können. Vor diesem Hintergrund haben wir uns dazu entschlossen, die LED-Technologie als Standardleuchte einzusetzen – das heißt, falls ein Leuchtmittel erneuert werden muss, wird die LED-Technik standardmäßig eingesetzt.

Bis zu 25 Jahre
Lebensdauer eines LED-Leuchtmittels in der Straßenbeleuchtung

Die Idee für das Umrüsten stammte im Übrigen von den Stadtwerken. Es ist schön, dass unsere Zusammenarbeit so gut harmoniert und die Stadtwerke als verlässlicher Partner im Sinne unserer Bürger denken. Und ganz nebenbei macht uns die Innovation der Stadtwerke zu einem Vorreiter im ganzen Landkreis Bamberg.

180° halbzylindrisch
Lichtaustritt bei LED-Lampen sorgt dafür, dass das Licht genau da ankommt, wo es benötigt wird.

Über den Autor

visage

Thomas Söder

Seit 2014 ist Thomas Söder Bürgermeister der Stadt Hallstadt im Landkreis Bamberg. Seitdem arbeitet der Jurist fast unentwegt für die Belange seiner Gemeinde. In seiner wenigen Freizeit schätzt der Hallstadter eine gute Schachpartie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.