heimatliebe

Kleine Entdecker – Schulung im Bamberger Freiwilligenzentrum CariThek

Das Projekt „Kleine Entdecker – ganz groß“ wird 2018 von den Stadtwerke Bamberg unterstützt.

Warum kann ich schmecken? und: Wie entstehen Töne? Die Fragen von Kindern können für Erwachsene oftmals eine große Herausforderung sein. Bei der Beantwortung solcher Fragen bekommen Eltern und Betreuungspersonen in Kindertagesstätten in Stadt und Landkreis Bamberg nun Unterstützung von 8 Freiwilligen, die an der Schulung „Kleine Entdecker“ im Bamberger Freiwilligenzentrum CariThek teilnahmen.

Nach dem großen Erfolg der Schulung im November 2017 gab die Seminarleiterin Ulrike Schumacher wieder viele Anregungen für die Umsetzung in der praktischen Arbeit mit Kindern. Durch kindgerechte Herangehensweisen wie Reiskörner auf einer Trommel, um Schall sichtbar zu machen, begeisterte sie die Teilnehmenden. Abwechslungsreiche Versuche mit einfachen Materialien, etwa Luftballons, Trichter und Strohhalme, führten zu teilweise verblüffenden Erfahrungen.

Forschen mit kindlicher Neugier

Ziel des Projekts „Kleine Entdecker – ganz groß“ ist, durch alltagsnahe Experimente die Begeisterung für Naturwissenschaften schon im Kindergarten zu wecken. Mit der Möglichkeit, in unterschiedlichen Lebens- und Wissenschaftsbereichen zu forschen, wird die kindliche Neugier für die Natur und ihr Umfeld geweckt und auf offene Fragen werden kindgerechte Antworten gefunden. Kinder zwischen 2 und 6 Jahren erleben somit, dass Mathematik und Technik Spaß machen, und lernen anhand vielfältiger Experimente damit umzugehen. Zur Unterstützung gibt das Projekt „Kleine Entdecker“ interessierten Erwachsenen in vorbereitenden Schulungen die Möglichkeit, sich die Inhalte anzueignen sowie pädagogische Methoden für die praktische Umsetzung zu erhalten. Themen der Schulung 2018 waren Mensch und Ernährung sowie Schall. Das Projekt dient dazu, eine höhere Chancengleichheit in der Bildung zu erreichen und die frühe naturwissenschaftliche Bildung zu verstärken.

Große Entdecker für die kleinen

Projektträger ist das Bamberger Freiwilligenzentrum CariThek, das Projekt koordinierte die studentische Praktikantin Antonia Lanuschni. Die Schulung erfolgte durch die naturwissenschaftliche Bildungseinrichtung ScienceLab. Gefördert wurde das Projekt durch den Spendenfonds der Stadtwerke Bamberg. Die Veranstaltung war sowohl für Neueinsteiger als auch bereits Erfahrene geeignet und für die Teilnehmenden kostenlos. Die Freiwilligen suchen sich nun selbst einen Kindergarten, wo sie gemeinsam mit den Kindern die Welt mit alltagsnahen Experimenten erforschen. Ob es dann im Kindergarten einen Entdeckertag oder wöchentliches Experimentieren gibt, stimmen sie selbst mit den Kindergärten ab. „Großer Entdecker“ kann jeder werden, der gerne mit Kindern die Welt erkunden und erforschen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.